5
.
           Gerolf Kurowski

 

 

 

 

 

Ein Buch über Anspruch und Wirklichkeit aus „verschiedenen Welten“

 

von Gerolf Kurowski

 

 

Gründe einer Bildungskatastrophe

 

oder

 

Wie wenig Lehrer arbeiten

 

 

Wenn eine Gesundheitsministerin mit Dienstwagen in den Urlaub fährt ist die Republik aus dem Häuschen. Werden im Bildungswesen pro Jahr 23 Milliarden verschwendet, passiert nichts. Und diese Verschwendung wiederholt sich ohne ernsthafte Aufregung jedes Jahr. Trotz "Reformitis" werden unsere Kinder immer dümmer bewertet. Die Resistenz der Lehrerschaft gegen Arbeit ist legendär. Mit 1,2 Stunden Arbeit täglich erwartet sie eine Versorgung von 76.000 € jährlich. Eine Aussicht auf Verbesserung ist nirgends zu entdecken. Obwohl bundesweit für 13 Schüler ein Lehrer zur Verfügung steht, sind die Klassen mit 32 und mehr Schülern überfüllt. Massenweise Kritik, sogar von lehrerfreundlichen Medien seit Jahrzehnten, wird feudalistisch ignoriert. Wie kann das alles sein?

Ein Buch, getrieben vom Wunsch nach konkurrenzfähiger Bildung für Kinder und Zukunft in Deutschland. Möge sich endlich was verbessern. Deshalb also auch nicht nur Entlarvungen von Lügen, Arbeitsverweigerung und Unfähigkeit, sondern auch eine sehr ungewöhnlicher Vorschlag für eine Bildungsreform, die es in sich hat.

Gemeint ist vorrangig: Alle Lehrer in den Unterricht, ganztägig, ganzjährig! Allein das wäre schon Revolution, aber das ist nicht genug. Erziehungskonzept von Kita bis Wehrdienst, völlig neue Lehrerausbildung, neues Lehrerberufsbild, zuständig für Gesamtbildung der Nation. Ein Buch für jeden, der Bildung für wichtig hält, mitreden will, eine Lösung sucht, Kinder in der Schule hat. Oder auch nur das Gefühl hat, dass sich was verbessern muss.

Der Abstieg Deutschlands ist längst im Gange. Erfolgt aber langsam und deshalb kaum merklich.

Nach einem von der englischen Times erstellten Ranking der besten Universitäten weltweit im Jahr 2009 war Deutschlands beste auf Rang 55 (München); dann die Berliner FU auf Platz 94.

Im Jahr 2009 ist Deutschland mit seiner Lebensqualität weltweit heute nur noch auf Rang 22.

Eines kann vorweg verraten werden: Mehr Geld ist nicht die Lösung.

 


Zu beziehen bei:

Wagner Verlag GmbH
Zum Wartturm 1
D-63571 Gelnhausen und in jedem Buchladen

Telefon: 06051 9779900 
Telefax: 06051 9779901 
E-Mail: info@wagner-verlag.de 
Registergericht: Hanau HRB 91688 
Ust-IdNr.: DE 246715207 

 

Weitere Informationen zur Thematik finden Sie auf meiner Internetseite:

    www.bildungspolitik-niedersachsen.de

 

Kontakt: infobildungnds@aol.com